Lädt...

JuKi Aachen

#KircheIstWasDuDrausMachst

FSJ-Ausschreibung 2019

FSJ IM „SCHÖNSTEN BÜRO DER WELT” AB SEP. 2019

„Arbeit, die sich wie Freizeit anfühlt und das schönste Büro der Welt bewertet Moritz Knabe sein FSJ in der JuKi Aachen. „tch will Jugendlichen zeigen, dass Kirche auch cool sein kann,” sagt Carla Jürgens, unsere aktuelle FSJlerin. Die JuKi (Junge Kirche Aachen) kann als Ein­satzstelle der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe ein Jahr lang dein Arbeitsplatz sein.

Zielgruppe des Projektes der Kirchengemeinde Aachen sind Jugendliche und junge Erwach­sene im Alter von 13 – 30 Jahren. Sie haben in der Dreifaltigkeitskirche die Möglichkeit. Kirche so mitzugestalten, dass sie sie als relevant und attraktiv erleben. Wir leben nach dem Motto: Kirche ist, was du draus machst. In Begleitung von der Projektleiterin und der/dem FSJ-Dienst­leistenden setzen sich ehrenamtliche Mitarbeitende für die Umsetzung der einzelnen Veran­staltungen ein und gestalten den Alltag der JuKi.

Wir beschreiben uns so:

Wir sind eine Gemeinschaft bunt gemischter Schüler, Azubis und Studenten zwischen 13 und 30 Jahren. die Kirche und Glauben im Alltag entdecken und gestalten.

Wir haben hier ein buntes Programm. Das reicht von theologischen und spirituellen Ange­boten über Kultur- und Sportveranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen, Poetry Siams und Yoga bis zu Workshops, wie zum Beispiel Backkurse und Graffitiaktionen.

Du findest uns regelmäßig Di. von 12:00 – 17:00 Uhr und Mi. — Fr. von 10:00 — 17:00 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche. Alle aktuellen Infos zu uns und den Veranstaltungen gibt es auf unser Homepage (juki-aachen.de) oder über unsere Social Media Accounts (juki_ac)

Das Leben der JuKi wird eingerahmt von den offenen Zeiten, bei denen Schüler und Studenten die Kirche zum Kochen, Essen, Spielen. Chillen, Kickern, Kaffeetrinken und Lernen nutzen. Ein Teil des FSJs wird es sein, den Thekendienst und den Kirchraum zu betreuen. Akzente werden durch die vielfältigen Veranstaltungen gesetzt.

Das sind die Einsatzbereiche:

  • Mitarbeit bei Planung, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen der JuKi
  • Betreuung der „Offenen Kirche”: Kaffee. Tee und Kaltgetränke ausgeben. Ansprechpartner sein, für Ordnung sorgen
  • Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit (Erstellung und Verteilung von Material, Pflege der On­line-Plattformen, etc.)
  • Assistenz der Leitung

Allgemeine, organisatorische Tätigkeiten (u.a. Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen in der Dreifaltigkeitskirche, Einkäufe, Verwaltung von Materialien wie z.B. der Licht- und Ton­anlage. …)

Das solltest du schon draufhaben

  • die Bereitschaft, fröhlich auf neue Leute zuzugehen
  • Aushalten eines regelmäßig lauten Geräuschpegels
  • auch mal im Kicker oder Ligretto verlieren können, ohne dass der Nachmittag für dich gelau­fen ist

Das haben wir für dich in Petto:

Was und wieviel du aus dem Jahr mitnimmst, liegt an Dir. Wir können Dir aber in folgenden Bereichen viele Erfahrungswerte mitgeben:

  • Organisieren und Planen von regelmäßigen und besonderen Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Einsatz von Licht- und Tontechnik
  • Netzwerkarbeit mit Kooperationspartnern aus dem privaten, kirchlichen und städtischen Be­reich
  • Ausarbeitung und Gestaltung von Andachten und Gottesdiensten
  • Barista-Grundlagen mit unserer tollen Kaffeemaschine Rosie”

Weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle können Interessenten bei Pia Schneider erhalten (0160/ 9669 2489; pia.schneider@juki-aachen.de). Ansonsten geben unsere Home­page www.juki-aachen.de oder unser Instagram- Account (juki_ac) über uns Auskunft. Aussa­gefähige Bewerbungen mit Lebenslauf, Motivationsschreiben, letztem Zeugnis und idealerweise auch Empfehlungsschreiben senden Sie bitte per E-Mail (pia.schneider@juki-aachen.de)bis zum 21.03.2019 an die

Evangelische Kirchengemeinde Aachen Junge Kirche z. Hd. Pia Schneider
Frère-Roger-Straße 8 —10
52062 Aachen

Osternachtwache mit Improvisationstheater

Vom 20. April, dem Abend des Ostersamstags bis zum OsterSonntagmorgen wurde in der Jungen Kirche Osternachtwache gehalten. Den humorvollen Startschuss lieferte das Improtheater “Des Kaisers Narren” um 20 Uhr, die durch diverse Improvisationstechniken das Publikum für sich gewannen.

 

Im Anschluss wurde zur weiteren Nachtwache eingeladen. Bis Mitternacht wurde sich unterhalten und gespielt. Die Mitternachtsandacht begann mit einem gemeinsamen Friedensmahl. Dies war die Einleitung für den Leidensweg Jesu, der ab diesem Zeitpunkt nachempfunden wurde. Das Friedensmahl, das vom Lukastext des letzten Abendmahls begleitet wurde, mündete in einem Bibliolog zum Thema Karfreitag. Bei einem Bibliolog werden gezielt längere Pausen in das Vorlesen einer Bibelgeschichte gebaut, in diesen Pausen schildern die Beteiligten die Gefühle und Gedanken einer in der Geschichte vorkommenden Person. Wir sind gemeinsam mit Jesus und seinen Jüngern durch die Leidensgeschichte Jesu gegangen – vom Gebet im Garten Gethsemane bis zum Tode Jesu am Kreuz.  Anschließend gab es ein “theologisches Speeddating”, aufgrund der vielen Fragen, die durch den Tod Jesu aufgeworfen wurden.

 

Bis zum Frühstück um 05:30 Uhr wurde weitergespielt, gezockt, gelacht und eventuell ist das ein oder andere Auge auch kurzzeitig zugefallen. Nach dem Frühstück ging es raus aus der Kirche, den Sonnenaufgang entgegenfiebernd. Begrüßt wurde der neue Tag mit einem inbrünstigen Ostergruß:

“Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!”

Bericht zum Poetry Slam am 12.04

Am 12.04.2019 fand wieder unser hauseigener Poetry Slam „Slammer  & Propheten“ bei uns in der JuKi statt. Dieses Mal gab es jedoch die Besonderheit, dass wir durch eine Kooperation mit der VHS Gebärdendolmetscher anwesend hatten, die das gesprochene Wort live auf der Bühne in Gebärdensprache übersetzten. Nicht nur sie, sondern auch die Moderatoren des Abends Erik und Oskar machten einen tollen Job. Es waren wieder viele tolle Slammer und Slammerinnen dabei, die uns ihre selbstverfassten Texte vorstellen. Die Abstimmung erfolgte per Goldtaler, die das Publikum bei Eintritt erhalten hat und dann in Bilderkästen auf der Bühne verteilen durfte. Dazu gab es musikalische Untermalung durch unsere JuKi-Band. Die Alterspanne bei Besuchern und Slammern war erfreulich groß. Es gab viel Gelächter, viele gute Gedanken und allgemein eine sehr gute Stimmung sowohl unter den Slammern als auch unter den Besuchern. Am Ende des Abends stand Kathi Hopf als verdiente Gewinnerin fest.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Slammer & Propheten am 15. November erneut mit Gebärdensprache.

Betricht von Carla FSJlerin der JuKi

Bericht zur Kleidertauschparty

Am 07.04.2019 fand die fünfte Kleidertauschparty in der JuKi statt. Im Laufe des sonnigen Sonntags besuchten ca. 200 Leute die JuKi und spendeten für den guten Zweck.

Wie genau sah das aus?

Bereits am Eingang der Kirche gab es einen Sektempfang. Hier konnten die Besucher mitgebrachte Kleidung spenden. Ehrenamtliche Helfer sortierten die Kleider und brachten sie zu den für sie vorgesehenen Platz innerhalb der Kirche. Von Alltagskleidung über Pyjamas bis hin zu Karnevalskostümen sowie Kuchen konnte alles gegen eine Spende erworben werden. Insgesamt wurden 516,13 € gespendet. Die Spenden dieser Kleidertauschparty gingen an Medinetz Aachen e.V., eine medizinische Beratungs- und Vermittlungsstelle für geflüchtete Menschen. Die übrig gebliebenen Kleider wurden an das Diakonische Netzwerk WABe e.V. gespendet.

Wir bedanken uns für die rege Beteiligung bei allen Mitwirkenden und Spendern und laden herzlich zur nächsten Kleidertauschparty am 08.Oktober ab 14:00 Uhr ein. Im Oktober werden wieder Spenden gesammelt, um die tolle Arbeit der Aachener Engel zu unterstützen.